Das Gestüt Physiotherapie Reha-Zentrum Ausbildung
 


Blutegeltherapie

"Ein Tier heilt Tiere"

Tiertherapeuten haben es in der Regel mit Tieren als Patienten zu tun. Tiere können aber auch Assistenten bei Therapien sein, wie zum Beispiel der medizinische Blutegel.

Bei chronischen Gelenkserkrankungen, wie beispielsweise Spat, Hufrollenerkrankungen, Gelenkgallen, Kniegelenkserkrankungen, Schale, Sehnenentzündungen, aber auch bei akuter Rehe bietet sich das Ansetzen von Blutegeln als Therapieform an.

Der Therapeut setzt die Blutegel an. Der Egel sticht durch die Haut, saugt sich fest, gibt seinen Speichel ab und sondert dabei etwa 20 verschiedene Substanzen in die Wunde ab. Darunter befinden sich unter anderem die Blutgerinnungshemmer Hirudin und Heparin. Aus diesen Stoffen ergibt sich auch die medizinische Heilwirkung des Blutegels. Die weiteren Stoffe bekämpfen die Entzündung und können schmerzlindernd wirken. Allerdings ist die exakte Wirkung aller anderen Stoffe noch nicht bekannt. Nach dem sogenannten "Aderlass" und Erreichen der Sättigung fällt der Blutegel von selbst ab.






  << zurück

Ihr Weg zu uns

Gestüt Obere Mühle
Ortsstraße 52
87662 Blonhofen

Tel: 08344-1777
Fax:08344-1555